14 Tage Höhepunkte von Namibia

29.10. - 11.11.2016
20.05. - 03.06.2017
23.09. - 07.10.2017

Verlängerungsprogramm auf Anfrage möglich

Tag 1

Erleben Sie Namibias Weiten und seine vielfältige Fauna und Flora in unserem speziell eingerichtetem Luxusbus.
Unser Bus verfügt über eine spezielle Hebevorrichtung, die komfortables Ein- und Aussteigen ermöglicht.
Die Fahrtzeiten wurden so kurz wie möglich gehalten und wir versuchen, wo möglich, länger als eine Nacht an einem Ort zu verweilen.
Die von uns gewählten Unterkünfte sind von rollstuhlfreundlich ausgewählt. Diverse Hilfsmittel wie Haltegriffe, Duschrollstuhl etc. werden mitgeführt.


Tag 1: Ankunft – Windhoek 
 


Bei Ankunft am Hosea Kutako Windhoek International Flughafen werden Sie von ihrem deutschsprachigem Reiseleiter begrüßt. Transferfahrt nach Windhoek. 

Das Casa Piccolo bietet geschmackvoll eingerichtete und großzügige Einzel- und Doppelzimmer. Alle Zimmer verfügen über en-suite Dusche und WC, Klimaanlage, Minibar und Fernseher.  
Der Rest des Tages steht zur Akklimatisierung zur freien Verfügung. 


Windhoek liegt im zentralen Hochland und wird von den Auas Bergen im Südosten, den Eros Bergen im Nordosten und dem Khomas Hochland im Westen flankiert.

Windhoek wird oft als eine Stadt mit “kontinentaler” Atmosphäre beschrieben. Dies kann vor allem der Architektur – historische Gebäude aus der deutschen Kolonialzeit – und der Küche, Kultur, Mode und dem Bildungswesen zugeschrieben werden. Zur gleichen Zeit hat Windhoek die Farbe, den Klang und das Tempo einer modernen, afrikanischen Stadt.
Namibia - das Land im Südwesten Afrikas zwischen dem Oranje Fluß im Süden und dem Kunene Fluß im Norden - ist ein karges, rauhes Land, wie aus einer anderen Welt und dennoch so einladend und beinahe vertraut und leicht zu bereisen.



 
Tag 2: Windhoek - Sossusvlei Lodge  

Nach einem gemütlichen Frühstück in Windhoek, verlassen Sie die Hauptstadt und fahren Richtung Süden, zum Sossusvlei. Unterkunft wird in dem Desert Camp geboten. Sie verbringen 2 Nächte in dieser wunderschönen Landschaft.

Die Sossusvlei Lodge liegt direkt am Eingang zum Sossusvlei und bietet Ihnen daher die kürzeste Entfernung zu der beeindruckenden Dünenwelt. Die Unterkunft ist in geräumigen, stilvoll eingerichteten Hauszelten mit gemauertem Unterbau und Sanitärbereich. Wände aus Ton und Decken aus Canvas bieten einen beinahe Berberähnlichen Effekt. Ein gutes Restaurant und ein Schwimmbad gehören dazu. Genießen Sie den Sonnenuntergang über der Wüste von der Terrasse des Restaurants aus

Tag 3: Die Sanddünen von Sossusvlei

 

Zeitiges Aufstehen. Heute fahren Sie um einen der höchste Düne der Welt zu bewundern, die Düne 45.

Die Dünen erreichen teilweise Höhen von 300 Metern und gehören damit zu den höchsten der Welt.

Die Dünen der Namib Wüste entstanden im Laufe von vielen Millionen Jahren. Sand, vom Oranje Fluß unablässig ins Meer gespült, wurde durch den Benguela Strom an der Küste entlang nordwärts transportiert. Die Brandung schob den Sand ans Land. Küstendünen entstanden, die durch den Wind landeinwärts verlagert wurden.

Anschließend fahren Sie zurück zum Desert Camp. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.



Tag 4:  Sossusvlei - Swakopmund Sands Hotel

Heute verlassen Sie die Dünenwelt des Sossusvlei und fahren durch die Namib Wüste an die Küste, nach Swakopmund. Hier bietet Ihnen das Swakopmund Sand eine zentral gelegene und elegante Unterkunft.



Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Die kleine Stadt, Swakopmund, am Atlantik hat sich ihre Atmosphäre der deutschen Kolonialzeit zur Jahrhundertwende bewahrt.
Die Stadt liegt an der Mündung des Swakop Flußes, der normalerweise ein trockenes Flussbett hat. Ordentliche, saubere Straßen, die von Palmen gesäumt sind, makellose Gärten und alte Gebäude aus der Kolonialzeit, prägen das Stadtbild. Man findet noch Geschäfte mit deutschen Namen und fühlt sich zurückversetzt in eine Zeit, irgendwo in Deutschland, als es noch keine großen Supermärkte gab.


Tag 5:  Swakopmund - Katamaranfahrt
 

Am heutigen Morgen fahren Sie nach Walvis Bay, wo Sie an einer Delfinfahrt teilnehmen.

SilverwindVon Begegnungen mit Pelikanen bis zum Füttern von Seehunden und wenn es das Glück erlaubt, springende Delphine und scheue Schildkröten - all das und mehr können Sie auf dieser morgendlichen Delphin- und Seehund Bootsfahrten erleben.

Segeln Sie mit auf einer der beiden, 13,7 Meter langen Royal Cape Katamarane und genießen Sie die Bucht vor Walvis Bay in Luxus, mit Stil und Komfort.

Gegen Mittag fahren Sie zurück nach Swakopmund.


Tag 6:  Swakopmund - Mount Etjo Safari Lodge
 

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Küste und fahren zur Mount Etjo Lodge. Genießen Sie den Rest des Nachmittags und entspannen Sie Sich.

Am Abend nehmen Sie Teil an einer Löwenfütterung.

Die Mount Etjo Safari Lodge liegt inmitten der ungezähmten Savanne Afrikas und bietet mit ihren 15 Luxuszimmern, gebaut im maurischen Stil und eingerichtet mit vielen liebevollen afrikanischen Aksessorien, gemütliche Unterkunft im Herzen der Natur. Genießen Sie die absolute Harmonie der Natur, beobachten Sie viele verschiedene Arten von Tieren am Wasserloch, welches direkt vor der Lodge gelegen ist. Nilpferde, Nyala, Stachelschweine und viele andere kann man des öfteren aus nächster Nähe beobachten. Zu Abend wird in der Lapa gespeist - es werden eine Vielfalt von afrikanischen Gerichten serviert. Genießen Sie diese mit der Wärme des traditionellen Lagerfeuers unter den afrikanischen Sternen.




Tag 7:  Mount Etjo Safari Lodge


Heute nehmen Sie an einer geführten Pirschfahrt teil.

Nehmen Sie an den Rundfahrten in offenen Geländewagen teil, bei denen Sie die Landschaft, das Wild und die Natur aus der Nähe erleben. Es streifen Elefanten, Hippos, Zebras, Spitz- und Breitmaulnashörner, und viele andere Arten von Antilopen im Revier umher. Es wird Ihnen auch die Gelegenheitgeboten, Löwen oder Leoparden aus der Nähe beim Fressen zu beobachten. Die Raubtiere halten sich in einem bestimmten Teil des Reservats auf, angelockt durch ständiges Füttern, so daß die raren Spezien, wie z.B. Pferde Antilope, Spitzmaul Nashorn und andere, geschützt vor ihnen leben. Speziell geführte Rundfahrten im Gebiet der raren Spezien führen sie zu Tieren, wie den Rappen- und Pferde Antilopen, dem Buschbock, den einheimischen Schwarznasen Antilopen, dem Lechwe und anderer Spezien, die sie aus der Nähe beobachten können. Das Gebiet ist seperat eingezäunt, so daß der Nachwuchs der Tiere geschützt vor Raubtieren aufwächst.



Tag 8: Mount Etjo - Okaukujo Camp Etosha NP

Nach dem Frühstück fahren Sie in den Etosha Nationalpark in das Okaukuejo Camp.

Der Etosha-Nationalpark ist wohl das bedeutendste Naturschutzgebiet Afrikas. Tatsächlich entfaltet sich hier auf einer Gesamtfläche von 22 270 km² ein geradzu paradiesisches Leben. Hunderte von Tierarten, sehr seltene Büsche und Bäume, sowie grandiose Landschaftsformen bilden ein Ensemble von atemberaubender Schönheit. Zentrum des Parks ist die Etosha-Pfanne. Sie ist 129 km lang und bis zu 72 km breit. Insgesamt 114 Säugetier- und 340 Vogelarten sind in Etosha beheimatet. Darunter Elefanten, Springböcke, Giraffen, Strauße, Löwen und Nashörner, um nur einige zu nennen. Regen verwandelt die majestätische Ebene alljährlich in einen metertiefen See, der zahlreiche Wasservögel zum Nisten anlockt. Am attraktivsten ist ein Besuch während der Trockenzeit von Mai bis Oktober: Riesige Tierherden versammeln sich dann in der Morgen- und
Abenddämmerung an den Wasserlöchern und eröffnen dem faszinierten Besucher das eindrucksvolle Tierleben im afrikanischen Busch - wunderbare Augenblicke im Einklang mit der Natur.


Tag 9 - 10: Okaukuejo Camp - Mokuti Lodge, Etosha NP
 

Sie fahren heute zur Mokuti Lodge, die kurz außerhalb dem Etosha Nationalpark gelegen ist.

An den weiteren Tagen können Sie schon zum Sonnenaufgang in den Etosha National Park fahren. Sie können den ganzen Tag mit Pirschfahrten im Park verbringen. Vor Sonnenuntergang verlassen Sie die Etosha und fahren zurück zur Mokuti Etosha Lodge.

Der heutige Etosha Nationalpark wurde 1907 als Namibias erstes Naturschutzgebiet von der damaligen deutschen Regierung gegründet. In den folgenden Jahren kam immer mehr Land dazu und der Etosha Nationalpark wuchs zum größten Naturschutzgebiet der Welt, mit einer Fläche von
 ± 80 000 km². Aus politschen Gründen wurde der Park almählich kleiner, bis dass er seine heutige Fläche von 22 912 km² erlangte.


Tag 11 - 12 Mokuti Lodge - Erindi Old Traders Lodge
 

 

Heute Fahrt nach Erindi. Das Wildreservat hat eine Größe von ca. 70.000 Hektar und befindet sich in der Erongo Region.

Erindi bedeutet "Platz des Wassers". Die Lodge ist im eleganten Safaristil eingerichtet undverfügt über Buffetrestaurant mit einzigartiger Aussichtsterrasse mit Blick auf eine von Wildtieren gut besuchte Wasserstelle und ist auf ökologische Nachhaltigkeit bedacht. Es werden verschiedene Projekte, wie das Global Leopard Project, unterstützt.

Hier haben Sie die Möglichkeit an eigens auf dem eigenen Land durchgeführten Pirschfahrten teilzunehmen, oder sich einfach nach der eindrucksvollen Rundreisen am Pool, der Aussichtsterrasse oder auf der Terrasse vom eigenem Zimmer zu entspannen.

 

Tag 13: Erindi - Windhoek
 

Heute fahren Sie zurück nach Windhoek und Heimflug am Abend.

Kontakt

Behindertengerechte-Reisen

Telefon +49 8233 21 20 451

email info@behindertengerechte-reisen.com
home www.behindertengerechte-reisen.com

Bilder
Safari Löwen Safari
Swakopmund Windhoek
 

Preise

Preise und weitere Informationen erhalten Sie unter o. a. Kontakt